... ...
 
Südtiroler Wirtschaft Dieser Artikel ist in der Ausgabe erschienen: Nr. 16/12 | Freitag, 20. April 2012
Südtirol – Unter dem Eindruck steigender Steuern und wachsender 
Schwierigkeiten fallen alte Gewohnheiten und entstehen neue Allianzen

Unruhe im Musterland

Südtirol im Frühjahr 2012 – das ist ein Musterland, in dem sich eine ungewöhnliche Unruhe breit macht. Die Menschen stöhnen unter der Steuerlast, und sie nehmen – da Rom weit ist – das Land in die Pflicht. Die Forderung „Erneuern statt besteuern“ wird zum Schlachtruf der Bürger

Bozen – Der Ausgang des Streits mit dem Staat über die Finanzierung der Autonomie ist ungewiss, und inzwischen zeigen sich schon die ersten Folgen. Der Stempel „nicht finanzierbar“ wird immer häufiger aus den Schubladen der Landesverwaltung geholt, um neue Projekte damit zu versehen, wie etwa die Trambahn ins Überetsch. Die Landesregierung hat angesichts der unsicheren Einnahmen 2012 fünf Prozent der Ausgaben auf Eis gelegt und greift jetzt zu ...

Melden Sie sich bitte an, um den vollständigen Inhalt zu lesen.
...
Redaktionsadresse: Südtiroler Wirtschaftszeitung| Innsbrucker Straße 23, 39100 Bozen, Südtirol-Italien| Tel. +39 0471 973 341| Fax +39 0471 972 007| info@swz.it