Donnertag, 30. November – Ig Erwerbe | Innergemeinschaftliche Erwerbe müssen ergänzt und innerhalb des Erhaltsmonats unter den Ausgangsrechnungen und unter den Eingangsrechnungen spätestens innerhalb des Folgemonats eingetragen werden. Es gilt eine Mindestfrist von 15 Tagen; die ab 16. Dezember erhaltenen Rechnungen können daher auch später (im Jänner 2018) verzeichnet werden, immer aber mit Bezug auf Dezember.
Donnertag, 30. November – MwSt-Quartalsmeldung | Bis heute ist die dritte vierteljährliche MwSt-Quartalsmeldung fällig. Die elektronische Meldung betrifft die MwSt-Abrechnungen für die Monate Juli – September. Es ist ein Formblatt VP für jede MwSt-Abrechnung zu erstellen. Bei Monatsabrechnung sind es also drei Blätter, die für das dritte Kalenderquartal 2017 zu versenden sind.
Donnertag, 30. November – Rentenbeitrag | Handwerker und Kaufleute mit MwSt-Position müssen spätestens bis heute die zweite Vorauszahlung für den variablen Beitrag 2016 an das INPS/NISF einzahlen (Vordruck „F24”).
Donnertag, 30. November – Ersatzsteuer für begünstigten Verkauf und Zuweisung | Bis heute ist die erste Rate der Ersatzsteuer in Höhe von 60 Prozent zu entrichten, die für den begünstigten Verkauf oder die Zuweisung von Immobilien an Gesellschafter geschuldet ist. Es handelt sich dabei um die Verkäufe und Zuweisungen, die bis 30. September 2017 durchgeführt wurden. Zahlungscode: 1791.
Donnertag, 30. November – Steuervorauszahlungen | Frist für die Zahlung der zweiten Rate der Steuervorauszahlungen (Irpef, Ires und Irap, sowie Vermögenssteuern IVIE und IVAFE) für die Steuerperiode 2017. Man beachte: Auch natürliche Personen haben im Falle von Verrechnungen die Zahlung in elektronischer Form durchzuführen (eventuell auch über einen Steuerberater). Bei Verrechnungen mit Saldo „Null“ muss der Zahlungsvordruck über eine Plattform der Einnahmenagentur versendet werden (Fisconline oder Entratel). Die Höhe der zweiten Vorauszahlung beträgt 60 Prozent der insgesamt geschuldeten Vorauszahlung (100 Prozent der Vorjahressteuer). Freiberufler (ohne Berufskammer) haben zusätzlich die Vorauszahlung für den Rentenbeitrag von 4 Prozent an das INPS/NISF durchzuführen. Binnen der gleichen Frist haben natürliche Personen mit Mieteinnahmen aus Wohnungen, welche für die Einheitssteuer optiert haben, die zweite Vorauszahlung zu leisten.
Donnertag, 30. November – Steuerbeistand | Einbehalt der zweiten Rate der Vorauszahlung der direkten Steuern für 2017 für Lohnabhängige (bei Gewährung des Steuerbeistandes oder bei Abfassung des Vordruckes 730 über ein CAAF); Einzahlung bis 16. Dezember.
Donnertag, 30. November – Nichtgewerbliche Körperschaften und Landwirte | Nichtgewerbliche Körperschaften mit MwSt-Position und Landwirte, welche im September innergemeinschaftliche Erwerbe vorgenommen haben (bzw. die bei Erwerben von weniger als 10.000 Euro für die ordentliche Erwerbsbesteuerung optiert haben), müssen bis Monatsende die auf die Erwerbe des Monats September geschuldete MwSt einzahlen und den Vordruck Intra-12 einreichen. Es sind hier erstmals die neuen Fristen anzuwenden. Nichtgewerbliche Körperschaften ohne MwSt-Position haben, solange die Schwelle von 10.000 Euro nicht überschritten wird, jeweils vor Durchführung eines innergemeinschaftlichen Erwerbes den Vordruck INTRA-13 beim MwSt-Amt einzureichen (die Besteuerung erfolgt im Ursprungsland).
Donnertag, 30. November – Berichtigung | Etwaige unterlassene Zahlungen mit Fälligkeit 31. Oktober können binnen 30 Tagen mit einem Aufschlag von 1,5 Prozent nachgeholt und berichtigt werden. Es sind gleichzeitig Verzugszinsen in Höhe von 0,1 Prozent p.a. für die Tage der tatsächlichen Verspätung zu berechnen.
Donnertag, 30. November – Registersteuer | Zahlung der jährlichen Registersteuer für Mietverträge, die Ende Oktober verfallen sind. Registrierung und Zahlung der Mietverträge mit Laufzeit ab November. Es ist unter Umständen die Option für die Einheitssteuer zu beachten.
Donnertag, 30. November – Ersatzsteuer für Privatisierung | Bis heute ist die erste Rate der Ersatzsteuer in Höhe von 60 Prozent für die 2017 vorgenommene Privatisierung der betrieblichen Immobilien von Einzelunternehmen zu entrichten. Zahlungscode: 1127.
Samstag, 25. November (aufgeschoben auf Montag, 27. November) – INTRASTAT | Abgabefrist für die INTRA-Meldung betreffend die innergemeinschaftlichen Lieferungen und Erwerbe sowie die ausgeführten und die erhaltenen innergemeinschaftlichen Dienstleistungen, die im Bezugsmonat Oktober durchgeführt und mit Bezug auf diesen Monat verzeichnet worden sind. Die Versendung darf ausdrücklich nur in elektronischer Form durchgeführt werden. Man beachte die unter Umständen notwendige Änderung bei der Periodizität, wenn bereits im Oktober die Schwellen für die vierteljährliche Meldung (50.000 Euro) überschritten worden ist. 
Donnertag, 30. November – Ratenzahlung | Natürliche Personen ohne MwSt-Position, welche in der Einkommenserklärung „REDDITI 2017“ die Ratenzahlung beantragt haben, müssen bis heute die sechste und letzte Rate entrichten. Bis Ende November muss nämlich die Ratenzahlung abgeschlossen sein.
zum Seitenanfang