loader

Die Suche läuft...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld, es werden Artikel durchsucht.
Dieser Artikel ist in der Ausgabe erschienen: Nr. 24/17  |  Freitag, 16. Juni 2017
Südtirol
Brennerverkehr – Mauterhöhungen gefährden den Wirtschaftsstandort, denn 45 Prozent der Lkws auf der Autobahn bedienen Südtirol

Schnitt ins eigene Fleisch

In Südtirol wird regelmäßig gefordert, den starken Lkw-Verkehr auf der Brennerautobahn durch saftige Mauterhöhungen zu stoppen. Neue Zahlen belegen: 45 Prozent der Transporte sind hausgemacht, und jede Verteuerung würde die Wettbewerbsfähigkeit einheimischer Firmen schmälern.

Melden Sie sich bitte an, um den vollständigen Inhalt zu lesen.

zum Seitenanfang